Online-Seminar: Das Internet für alle

Untertitel
Fortbildung für MitarbeiterInnen, die Leistungsberechtigte bei der Nutzung des Internets begleiten
Kursbeschreibung

Durch den rasanten Einzug von Smartphones in die Wohngruppen und Werkstätten ist inzwischen nicht nur das Internet nahezu überall verfügbar, sondern auch verschiedene Social Media Apps. Ob Messenger Dienste oder Video-Plattformen: Die Nutzung von Social Media ist eine Form der Kommunikation, die gelernt sein will. Dementsprechend stellen sich den NutzerInnen und Fachkräften viele Fragen:

– „Wie sollte ich mich bei der Online-Kommunikation mit FreundInnen verhalten? Was ist im Gespräch mit Fremden zu beachten? Wie trenne ich zwischen den beiden Gruppen? Was sollte ich bei Online-Bekanntschaften bedenken? Sind Online-FreundInnen echt?“
– „Wie kann ich einen guten Mittelweg zwischen Online- und Offline-Zeit finden?“
– „Wie kann ich mein Smartphone bestmöglich nutzen, welche Einstellungen eignen sich besonders?“
– „Welche Apps sind eher nicht zu empfehlen? Welche Apps sind besonders praktisch? Welche haben tolle Funktionen, mit denen ich selbst kreativ werden kann?“
– „An welchen Stellen muss ich aufpassen, dass ich keine Rechte anderer verletze? Und was ist zu tun, wenn es doch mal schief geht?“
– „Wie kann ich erkennen, ob ein Angebot wirklich kostenfrei ist und warum kann ich in Online-Games laut Werbung so viel Geld gewinnen?“

Mit der Fortbildung „Das Internet für alle“ soll die mediale Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung gestärkt werden. Wir beschäftigen uns mit den unterschiedlichen Nutzungsmotiven des Internets, betrachten die Vorzüge (geeignete Seiten für unterschiedliche Bedarfe, z.B. in leichter Sprache kennen) und entwickeln Möglichkeiten und Verhaltenstipps für problematische Bereiche. Die Themen „eigene Rechte“ (Persönlichkeits- und Urheberrechte) werden ebenso besprochen wie die „Rechte anderer“ (z.B. bei der Nutzung von Musik oder der Weitergabe von Bildern) und Risiken der Internetnutzung (sicherer Umgang im Netz, Erkennen von Betrugsangeboten, sicheres Passwort erstellen).
Alle Themen werden anschaulich und gut verständlich vermittelt, die Fachkräfte erhalten zusätzlich einen Überblick über Methoden, anhand derer die Zielgruppe für komplexe Themen sensibilisiert werden kann. Die aktive, gezielte Nutzung des Internets für individuelle Zwecke steht neben der Anwendungs- und Nutzungskompetenz im Fokus der Fortbildung.

Hinweise

Das Seminar findet digital statt. Nach Anmeldung erhalten Sie von uns alle weiteren Hinweise. Wir nutzen die Software ZOOM.

Bitte Mitbringen
Tablet oder anderes digitales Endgerät (z.B. Smartphone)
Datum
01./02. Juli 2021 9.00 - 16.00 Uhr
Veranstaltungsort
Siehe Hinweise
Zielgruppe
MitarbeiterInnen in Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe, Interessierte
Dozent/in
Selma Brand
Qualifikation
Freiberufliche Medienpädagogin, staatl. anerkannte Erzieherin, medienpäd. Arbeit an Förderschulen und Eingliederungshilfeeinrichtungen
Teilnehmerbeitrag
275,00 €
Rückmeldetermin
11.06.2021