Wer rastet, der rostet

Untertitel
Freizeit- und Lebensgestaltung von alten und älter werdenden Menschen mit geistiger Behinderung
Kursbeschreibung

Bei der Auseinandersetzung über die Freizeit- und Lebensgestaltung von älter werdenden Menschen mit geistiger Behinderung bilden sich oft zwei Lager. Die einen meinen, man müsse es den älteren Menschen schön machen, ihnen alles abnehmen und sie möglichst schonen. Die anderen meinen, es wäre gut, soviel wie möglich zu fordern, ganz viel anzubieten, damit die Betroffenen fit bleiben. Wie so oft liegt die Wahrheit in der Mitte.

Schwerpunkte

In diesem Seminar wollen wir Wege zu dieser Mitte suchen durch das Kennenlernen von

• Freizeit- und Kreativangeboten, die den Bedürfnissen im Alter angepasst sind
• Möglichkeiten, die Biografie der Menschen mit Behinderungen als Grundlage in die Freizeit- und Lebensgestaltung mit einzubeziehen
• Angeboten, die geeignet sind auch Menschen mit einer Demenz zu erreichen

Methoden

Neben Kurzvorträgen, Gruppendiskussionen und Filmbeiträgen wird ein großer Zeitraum der Seminars dem praktischen Tun gewidmet sein.

Bitte Mitbringen
Bitte bringen Sie strapazierfähige Kleidung, eine Tüte zum Transport der hergestellten Werke sowie Papier und Stift zum Erstellen von eigenen Arbeitsergebnissen mit.
Datum
15./16. Oktober 2020 9.00 - 16.00 Uhr
Veranstaltungsort
Magdeburg
Zielgruppe
MitarbeiterInnen in der Eingliederungshilfe, die älter werdende Menschen begleiten, Interessierte
Dozent/in
Dorothee Kloeckner
Qualifikation
Dipl.-Sozialpädagogin, Heilerzieherin
Teilnehmerbeitrag
260,00 €
Rückmeldetermin
14.09.2020
Download PDF
Anmeldeformular