Spurensuche

Untertitel
Biographiearbeit in der Begleitung (alter) Menschen mit geistiger Behinderung
Kursbeschreibung

Der Schlüssel zu einem Menschen ist seine Lebensgeschichte! Insbesondere in der Begleitung von Menschen mit geistiger Behinderung kann die Berücksichtigung ihrer Biographie einen besseren Zugang zu ihnen ermöglichen. Verhaltensweisen, die zunächst als störend und nicht erklärbar wahrgenommen werden, erscheinen vor dem Hintergrund der Biographie oft sinnvoll und verständlich. Oft lassen sich erst in der Auseinandersetzung mit der Biografie die Wünsche, Bedürfnisse und Ziele eines Menschen mit geistiger Behinderung erkennen und verstehen.

In dieser Fortbildung werden die Teilnehmer auf die besondere Rolle der Biographie im Leben des Menschen mit geistiger Behinderung aufmerksam gemacht. Sie lernen Methoden der Biografiearbeit und Anwendungsmöglichkeiten im Betreuungsalltag kennen.

Schwerpunkte

• Biografische Unterschiede zwischen Menschen mit geistiger Behinderung und Menschen ohne geistiger Behinderung
• Konzeptionelle Überlegungen zur Biografiearbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung: Ist Biografiearbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung überhaupt möglich?
• Methoden der Biographiearbeit wie z.B. Biografiebogen, Lebensbuch, Erinnerungskiste, Erinnerungsalben, etc.
• Wenn das Gedächtnis nachlässt, wird die Biographie zum Anker der Identität: Biografiearbeit mit Menschen mit Demenz.

Datum
07. September 2018 9.00 - 16.00 Uhr
Veranstaltungsort
Magdeburg
Zielgruppe
MitarbeiterInnen in Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe, Interessierte
Dozent/in
Dr. Mariana Kranich
Qualifikation
Dipl.-Psychologin, Dipl.-Psychogerontologin
Teilnehmerbeitrag
175,00 €
Rückmeldetermin
06.08.2018
Download PDF
Anmeldeformular