Persönliche Zukunftsplanung

Untertitel
ICF-orientierte, selbstbestimmte Hilfeplanung mit Menschen mit Behinderung
Kursbeschreibung

Persönliche Zukunftsplanung stellt eine andere Form der Planung von Unterstützung für Menschen mit Behinderungen dar und gewinnt durch die Zielsetzungen des BTHG nochmals an Bedeutung. Die traditionelle Hilfeplanung in der Eingliederungshilfe ist eine eher institutionelle Hilfeplanung, der mit der persönlichen Zukunftsplanung eine individuelle, personenzentrierte Hilfeplanung entgegengestellt wird. Hilfebedarf lässt sich nicht aus den Beeinträchtigungen ableiten sondern geht auf Wünsche und Ziele der betreffenden Person ein. Persönliche Zukunftsplanung ist ein methodischer Ansatz, mit Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam über ihre Zukunft nachzudenken, sich Ziele zu setzen und diese gemeinsam mit anderen konkret abzuarbeiten. Persönliche Zukunftsplanung zielt darauf ab, die Lebensqualität der Person zu verbessern, neue Rollen und Verhaltensweisen kennenzulernen und deren Erwerb zu unterstützen.

Durch den in den letzten Jahren stattfindenden Prozess des Paradigmenwechsels und die aktuellen Entwicklungen rund um das Bundesteilhabegesetz und die damit verbundene Perspektive einer personenzentrierten Teilhabeplanung werden immer neue Anforderungen an die MitarbeiterInnen gestellt. Die Methode der Persönlichen Zukunftsplanung kann eine sehr gute Möglichkeit der Vorbereitung auf die offizielle Teilhabe- bzw. Gesamtplanung darstellen.

Schwerpunkte

• Selbstbestimmte Hilfeplangestaltung
• Planung und Durchführung eines Hilfeplangespräches
• Bedarf an den neun Lebensbereiche des ICF ermitteln
• Aufbau eines Vertrauensverhältnisses
• Möglichkeiten der Gesprächsführung mit Menschen mit geistiger Behinderung
• Zielvereinbarungen treffen mit Menschen mit geistiger Behinderung
• Individuelle Hilfeplanung als ein Mittel der Kundenzufriedenheit
• Stärkung des Selbsthilfepotentials

Datum
26. Oktober 2020 9.00 - 16.00 Uhr
Veranstaltungsort
Magdeburg
Zielgruppe
MitarbeiterInnen in Wohnstätten der Eingliederungshilfe, Tagesförderung und ABW, Interessierte
Dozent/in
Heike Schaumburg
Qualifikation
Dipl.-Sonderpädagogin
Teilnehmerbeitrag
125,00 €
Rückmeldetermin
28.09.2020
Download PDF
Anmeldeformular