Kommunikation mit Menschen mit psychischer Erkrankung – ABGESAGT

Kursbeschreibung

Schweigen, Anschuldigungen, Stimmungswechsel, Suche nach Nähe, nicht direkt geäußerte Erwartungen, all das und mehr kennt man auch von gesunden Gesprächspartnern.

Sind aber psychische Erkrankungen und ein berufliches Setting im Spiel, ist Vieles schwieriger: Wie und wieweit die Anliegen der KlientInnen berücksichtigen? Was tun mit den eigenen Gefühlen und Interessen? Wo liegt die professionelle Verantwortung?

Schwerpunkte

• Was sind psychische Beeinträchtigungen und wie entstehen sie? (Hier orientieren wir uns an alltagstauglichen und gut verständlichen Konzepten aus der Schematherapie)
• Grundlagen Krankheitsbilder (Depression, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, ..)
• Wie wirken sie sich in der Kommunikation aus?
• Was sind typische Schwierigkeiten und wie kann man ihnen begegnen?
• Analyse von typischen Dialogen und Konflikten
• Beispiele aus dem Berufsalltag der TeilnehmerInnen

Ziele

Die oder den Gesprächspartner zu akzeptieren und Kommunikation so zu gestalten, dass die Begegnung beiden guttut und der Alltag sich in konstruktiven Bahnen bewegt. Nicht immer, aber immer öfter.

Hinweise

Die Veranstaltung eignet sich weniger für Mitarbeiterinnen, die Menschen mit psychischer Erkrankung und geistiger Behinderung begleiten.

Methoden

Theorie-Inputs, Analyse von kurzen Dialogen, die in Textform vorliegen, Übungen anhand von Praxisbeispielen der Teilnehmer, Übungen zum Transfer in den eigenen Berufsalltag, Austausch zu zweit, in Kleingruppen und in der ganzen Gruppe

Datum
27./28. April 2020 9.00 - 16.00 Uhr
Veranstaltungsort
Magdeburg
Zielgruppe
MitarbeiterInnen in der Arbeit mit Menschen mit psychischer Erkrankung, Interessierte
Dozent/in
Dr. Silke Mensching, Trainerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie
Teilnehmerbeitrag
180,00 €
Rückmeldetermin
27.03.2020
Download PDF
Anmeldeformular