Intime Dinge, professionell erklärt

Kursbeschreibung

• Was passiert beim Frauenarzt?
• Wie funktioniert ein Zungen-Kuss?
• Wie kommen die Babys in den Bauch?
• Warum stöhnen Menschen beim Sex?
• Was bedeutet Homosexualität?
• Wie macht man Liebe mit sich selbst?

Kommen Sie manchmal ins Schwitzen, wenn Sie unerwartet mit so persönlichen Fragen konfrontiert werden?
Ideal ist es, wenn Fragen direkt beantwortet werden können. Denn häufig wird die Not übersehen, die sich dahinter verbirgt.
Eine sexuelle Beratung/Aufklärung muss bildhaft, eindeutig und individuell abgestimmt sein. Auch wenn kein erkennbarer Wunsch nach einer aktiven gelebten Sexualität erkennbar wird, ist Wissensvermittlung sinnvoll und wichtig.

Sexuelle Aufklärung ist der wirksamste Schutz gegen sexualisierte Gewalt.
Isolierte Aufklärungs- und Präventionskurse, können eine umfassende sexuelle Aufklärung nicht allein leisten. Deshalb ist eine sexualpädagogische Begleitung im Alltag wichtig.

Schwerpunkte

• Wie kommen Betreuende ins Gespräch über Sexualität?
• Welche Möglichkeiten gibt es, wenn ein sprachlicher Zugang nicht möglich ist?
• Was sind geeignete Methoden und Aufklärungsmaterialien?

Datum
26. November 2019 9.00 - 16.00 Uhr
Veranstaltungsort
Magdeburg
Zielgruppe
MitarbeiterInnen in Einrichtungen und Diensten der Eingliederungshilfe, Interessierte
Dozent/in
Mirka Schulz
Qualifikation
Systemische Therapeutin und Beraterin (SG), Fachberaterin Traumatherapie, Systemische Sexualtherapeutin
Teilnehmerbeitrag
100,00 €
Rückmeldetermin
25.10.2019
Download PDF
Anmeldeformular