Emotionale Assistenz

Untertitel
Menschen mit selbst-, fremdverletzendem und herausforderndem Verhalten mit emotionaler Kompetenz begegnen
Kursbeschreibung

Menschen mit geistiger Behinderung sind besonders auf der Gefühlsebene zu erreichen. Im Seminar wird der Wert der Emotionalen Assistenz für alle Formen von herausforderndem Verhalten vorgestellt. Menschen brauchen Menschen, die in schwierigen Situationen bewusst, klar und gelassen handeln. Mitarbeiter also, die sowohl emphatisch fühlen, als auch mit einer inneren professionellen Distanz wirken. Die Grenzziehung ist ebenso wichtig, wie sich auf das Gegenüber einzulassen. Die Qualität der Begegnung ist die beste Vorbeugung. Passende begleitende Angebote und Handlungsstrategien für herausfordernde Situationen zu kennen, wirkt unterstützend.
Während und nach einer emotionalen Krise schafft das Vertrauen und führt zu einer Entspannung im Alltag.

Fragen und praktische Fallarbeiten sind willkommen.

Schwerpunkte

Sie lernen
• Angst, Trauer und Wut vernünftig zu begegnen
• erhöhen Ihre emotionale Kompetenz und die professionelle Distanz
• Ursachen verstehen
• üben konkrete Situationen zu meistern
• ihre eigenen Emotionen und ihr Wissen für die Begleitung von Menschen mit herausforderndem Verhalten selbst in einer Krisensituation zu nutzen

Datum
21./22. September 2020 9.00 - 16.00 Uhr
Veranstaltungsort
Magdeburg
Zielgruppe
MitarbeiterInnen in Einrichtungen und Diensten der Eingliederungshilfe, Interessierte
Dozent/in
Bettina Specht
Qualifikation
Erzieherin, Ausbildung in Gestalttherapie (Dr. Staemmler) und in Körpertherapie (Besems, Van Vugt)
Teilnehmerbeitrag
250,00 €
Rückmeldetermin
10.08.2020
Download PDF
Anmeldeformular