Älter werdende Menschen mit Behinderung in der WfbM

Kursbeschreibung

Menschen mit geistiger Behinderung werden immer älter. Alle Einrichtungen, Eltern, letztendlich alle Beteiligten stehen vor sich verändernden (alternden) Menschen und vor sich wandelnden Herausforderungen ihrer Arbeit. Das Altern von Menschen ist hoch individuell und unterliegt auch vielen äußeren Bedingungen, was vom Personal viel Professionalität und Wissen voraussetzt und auch Strukturänderungen bedingen kann.

Für die Mehrheit der Menschen mit geistiger Behinderung hat die Teilhabe am Arbeitsleben eine herausragende Rolle, die auf unterschiedlichen Ebenen wichtig für die Betroffenen ist. Als Professionelle tun wir gut daran, uns für die stärksten Veränderungen und damit einhergehenden Bedürfnisse der KlientInnen zu sensibilisieren, um eine längere Kontinuität und Personenzentrierung gewährleisten zu können.

Im Seminar sollen Grundlagen und für Alterungsprozesse von Menschen mit geistiger Behinderung erarbeitet werden. Dies schließt das wichtige Thema der demenziellen Prozesse mit ein. Es werden praxiserprobte Möglichkeiten der Anpassung vom Werkstattalltag für alternde Menschen mit geistiger Behinderung vorgestellt und Möglichkeiten der Gestaltung in den Ruhestand aufgezeigt.
Der Ablauf der Veranstaltung wird demnach reflexiv in Inhalt, Tempo und Tiefe an der Bedürfnislage der Gruppe gewichtet.

Schwerpunkte

• Alterungsprozesse
• Besonderheiten der Alterungsprozesse bei Menschen mit geistiger Behinderung
• Demenzielle Veränderungen
• Möglichkeiten der Anpassung in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen
• Gestaltung Statuspassage Ruhestand

Methoden

Vortrag, Übungen, Medienarbeit

Datum
15. April 2020 9.00 - 16.00 Uhr
Veranstaltungsort
Magdeburg
Zielgruppe
MitarbeiterInnen in der WfbM, Interessierte
Dozent/in
Anja Schollmeyer
Qualifikation
Dipl.-Sozialarbeiterin, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Master of Science in Psychogerontologie
Teilnehmerbeitrag
140,00 €
Rückmeldetermin
13.03.2020
Download PDF
Anmeldeformular